17. Januar 2021
von Mario Thurnes
Kommentare deaktiviert für Nach der kurzen Hoffnung Merz stehen die Konservativen ohne Führung und Sprachrohr da

Nach der kurzen Hoffnung Merz stehen die Konservativen ohne Führung und Sprachrohr da

Friedrich Merz hat an diesem Wochenende zwei weitere Kerben in seinem Niederlagen-Board zu verzeichnen. Dass er trotz einer schwachen Bilanz als politischer Hoffnungsträger der Konservativen gilt, zeigt, wie politisch führungslos … Read the rest “Nach der kurzen Hoffnung Merz stehen die Konservativen ohne Führung und Sprachrohr da”

17. Januar 2021
von Michael Blume
Kommentare deaktiviert für Karl Popper 2021 – Führt die Digitalisierung in ein Zeitalter der Falsifikation?

Karl Popper 2021 – Führt die Digitalisierung in ein Zeitalter der Falsifikation?

Seit vielen Jahren unterrichte ich im Wintersemester Berufs- und Medienethik am KIT Karlsruhe – und lerne dabei von den sehr interdisziplinären Master-Studierenden nicht weniger als diese von mir. Diesmal haben wir wegen Covid… Read the rest “Karl Popper 2021 – Führt die Digitalisierung in ein Zeitalter der Falsifikation?”

15. Januar 2021
von Michael Blume
Kommentare deaktiviert für Welche Bildung hilft gegen Antisemitismus? Verschwörungsfragen 37

Welche Bildung hilft gegen Antisemitismus? Verschwörungsfragen 37

Auch wenn ich die Wahlniederlage von Donald Trump, den Zerfall von QAnon und den Konflikt zwischen einem gewaltbereiten oder friedlichen Abgang in “Verschwörungsmythen” bereits prognostiziert hatte, so überraschte mi… Read the rest “Welche Bildung hilft gegen Antisemitismus? Verschwörungsfragen 37”

7. Januar 2021
von Michael Blume
Kommentare deaktiviert für QAnons sind keine Verschwörungstheoretiker – Für ein Ende der Verharmlosung

QAnons sind keine Verschwörungstheoretiker – Für ein Ende der Verharmlosung

Nachdem in diesem Sommer deutsche Verschwörungsgläubige fast den Reichstag in Berlin gestürmt hätten, ging meine Studie für die KAS “Freiheit – oder Antisemitismus?” plötzlich durch die Decke – viele Medie… Read the rest “QAnons sind keine Verschwörungstheoretiker – Für ein Ende der Verharmlosung”

31. Dezember 2020
von Michael Blume
Kommentare deaktiviert für Was für ein 2020 – willkommen 2021!

Was für ein 2020 – willkommen 2021!

Dieses Jahr werden wir alle sicher für den Rest unseres Lebens nicht vergessen. Auch ich sitze gerade mit meiner Familie im Lockdown, einen Berg von Urlaubstagen und Überstunden abtragend. Und was stelle ich da wohl mit mir an, auch um mein… Read the rest “Was für ein 2020 – willkommen 2021!”

23. Dezember 2020
von Johannes Huber
Kommentare deaktiviert für Zumutung im Bild

Zumutung im Bild

KOMMENTAR. Der ORF vermittelt über die ZIB1 eine Vorstellung von Politik, die in einer Demokratie nichts zu suchen hat.

Die Regierung will in der Pandemie nur das Beste und macht ihren Job tadellos; die Opposition hätte zu schweigen, ist a… Read the rest “Zumutung im Bild”

20. Dezember 2020
von Michael Westerhoff
Kommentare deaktiviert für Warum ich nicht mit Gender* spreche

Warum ich nicht mit Gender* spreche

Läuft Ihnen auch ein kalter Schauer den Rücken runter, wenn Sie im Heute Journal oder im Deutschlandfunk mal wieder gesprochene Gendersternchen hören? Mir schon. Aber es gibt nicht nur emotionale, sondern auch ganz handfeste Gründe, wa… Read the rest “Warum ich nicht mit Gender* spreche”

16. Dezember 2020
von Johannes Huber
Kommentare deaktiviert für 53 Millionen Euro für den Boulevard

53 Millionen Euro für den Boulevard

ZAHLEN ZUM TAG. Öffentliche Inserate für Krone, Heute und Österreich sagen viel aus über die Verhältnisse im Land.

Wenn man eine Ahnung davon bekommen will, wie stark der staatliche Sektor in Österreich noch immer ist, sollte man einen Bl… Read the rest “53 Millionen Euro für den Boulevard”

8. Dezember 2020
von Michael Blume
Kommentare deaktiviert für Medialisierung und Psychologisierung – Einführunsvortrag zum neuen KIT-Seminar Medienethik

Medialisierung und Psychologisierung – Einführunsvortrag zum neuen KIT-Seminar Medienethik

Unsere Vorfahrinnen und Vorfahren verbrachten nur wenige Stunden täglich in der – teilweise fiktionalen – Welt der Sprache und Gesten, der Informationen wie auch Mythen. Weder Senderinnen noch Empfänger benötigten dazu … Read the rest “Medialisierung und Psychologisierung – Einführunsvortrag zum neuen KIT-Seminar Medienethik”

2. Dezember 2020
von Johannes Huber
Kommentare deaktiviert für Kritik? Jetzt erst recht!

Kritik? Jetzt erst recht!

ANALYSE. Der Kanzler will ausdrücklich, dass Regierungsentscheidungen nicht kritisiert werden. Dieser Wunsch kann und darf nicht in Erfüllung gehen.

Österreich ist abgestumpft. Vieles fällt gar nicht mehr auf. Zum Beispiel dieser S… Read the rest “Kritik? Jetzt erst recht!”

27. November 2020
von Michael Blume
Kommentare deaktiviert für Verschwörungsfragen 34: Wie Anne Frank oder Sophie Scholl sein – Die Psychologie von Opferneid und Schuldabwehr

Verschwörungsfragen 34: Wie Anne Frank oder Sophie Scholl sein – Die Psychologie von Opferneid und Schuldabwehr

In der neuesten Episode des Podcasts “Verschwörungsfragen” geht es um Geschichtsrevisionismus, Schuldabwehr und Opferneid – fachsprachlich oft als Selbstviktimisierung bezeichnet. Im Kern geht es dabei auch u… Read the rest “Verschwörungsfragen 34: Wie Anne Frank oder Sophie Scholl sein – Die Psychologie von Opferneid und Schuldabwehr”

16. November 2020
von Michael Blume
Kommentare deaktiviert für Verschwörungsfragen 33: Die Schlümpfe und der Luther – Hermeneutik statt Verdrängung

Verschwörungsfragen 33: Die Schlümpfe und der Luther – Hermeneutik statt Verdrängung

In dieser Folge geht es um den Umgang mit rassistischen, sexistischen und antisemitischen Bild- und Textproduktionen. Und diese finden wir buchstäblich überall – von den Schlümpfen bis zu den antisemitischen Texten Martin Luth… Read the rest “Verschwörungsfragen 33: Die Schlümpfe und der Luther – Hermeneutik statt Verdrängung”

3. November 2020
von Johannes Huber
Kommentare deaktiviert für Steuermillionen für „Österreich“

Steuermillionen für „Österreich“

ZAHLEN ZUM TAG. An die Zeitung und ihre Schwestermedien flossen im ersten Halbjahr fünfeinhalb Millionen Euro für öffentliche Inserate.

Parallel zum Anschlag in der Wiener Innenstadt gab es am Montagabend auch einen Tiefpunkt österre… Read the rest “Steuermillionen für „Österreich“”

1. November 2020
von stefankappacher
Kommentare deaktiviert für Die Modellierer

Die Modellierer

Im August ist das Virus noch mit dem Auto gekommen, wie der Kanzler – verärgert über den Verlust des Status eines Corona-smarten Landes – es mit seinem Sinn für Marketing genannt hat. Der Innenminister hat nachgeschaut und beRead the rest “Die Modellierer”

23. Oktober 2020
von Michael Blume
Kommentare deaktiviert für Verschwörungsfragen 31: Antisemitismus in der MENA-Region – Iran & Marokko

Verschwörungsfragen 31: Antisemitismus in der MENA-Region – Iran & Marokko

Wie sieht Antisemitismus in der MENA-Region aus und wo liegen die Gemeinsamkeiten und Unterschiede in dessen Ausprägungen?
In dieser Folge haben wir die Historikerin und Islamwissenschaftlerin Carmen Shamsianpur gebeten, über Anti… Read the rest “Verschwörungsfragen 31: Antisemitismus in der MENA-Region – Iran & Marokko”

14. Oktober 2020
von Johannes Huber
Kommentare deaktiviert für Was ist mit dem ORF los?

Was ist mit dem ORF los?

ZAHLEN ZUM TAG. Einmal wird ein „Lockdown“ in Aussicht gestellt, ein anderes Mal Deutschland als „Nachzügler“ bezeichnet. Deutschland!

Natürlich: ORF ist nicht ORF. Zum Glück besteht er aus herausragenden Angeboten wie der ZIB2, dem R… Read the rest “Was ist mit dem ORF los?”

13. Oktober 2020
von Michael Blume
Kommentare deaktiviert für Verschwörungsfragen 30: Theodor Heuss’ Auseinandersetzung mit der NS-Zeit und der Schoah

Verschwörungsfragen 30: Theodor Heuss’ Auseinandersetzung mit der NS-Zeit und der Schoah

In dieser Folge haben wir Professor Kuschel gebeten, über die wegweisende Rolle des ersten Bundespräsidenten der damals neu gegründeten Bundesrepublik Deutschland zu berichten. So beleuchtet er das Wirken von Theodor Heuss, der nich… Read the rest “Verschwörungsfragen 30: Theodor Heuss’ Auseinandersetzung mit der NS-Zeit und der Schoah”