22. Oktober 2019
von Andreas Gradert
Kommentare deaktiviert für Café Chrivo

Café Chrivo


goodnight.at war schon da, ebenso die frühstückerinnnen, und ich freue mich natürlich auch, direkt auf der anderen Straßenseite nun bei mir im Grätzl ein Café zu haben, das ein sehr ordentliches Frühstück und einen ebenso guten Espresso macht – wer mich kennt, weiß, wie wichtig mir der Espresso ist. :-) Weiter →

25. März 2013
von Andreas Gradert
Kommentare deaktiviert für COOK: 220 Grad

COOK: 220 Grad

Im Kaiviertel in der Salzburger Altstadt haben Alois & Margret Macheiner ein wunderbares Cafè geschaffen, das 220 Grad, in der Chiemseegasse 5. Dort bekommt man den einzigen vernünftigen Espresso in Salzburg, als Handwerkszeug hat Alois eine La Marzocco, die von unterschiedlichen Mahlkönigen gespeist wird – sehr gute Entscheidung, ich fühle mich gleich wie daheim :-)

Das einzig blöde: Es ist kein Geheimtipp mehr, und von 10 mal samstagmorgendlichem Lust auf Frühstück bekomme ich nur einmal einen Platz, was schade ist, aber die Besitzer ruhiger macht.

Reservieren kann man schon, aber nur auf 9 Uhr und nicht danach. Und wenn ich Lust auf ein gutes Frühstück habe, dann weis ich das leider nicht ein paar Tage vorher.

Also: Geht da nicht hin, auf gar keinen Fall! Lasst mir den Platz :-)

Hier ein paar Impressionen aus dem Cafè:

10. November 2012
von Andreas Gradert
Kommentare deaktiviert für COOK: Cooking with friends

COOK: Cooking with friends

Am Samstagabend treffen wir uns zu einem Cooking with Friends bei Karin und mir in Salzburg.

Es haben diverse Köche zugesagt, und wir werden an diesem Abend gemeinsam das Chianina von Mimmo zubereiten.

Zusätzlich gibt es eine Menuefolge von Georg Raimann, des Weiteren werden wir uns ein wenig mit den neuen LOS TOXOS Texturgebern beschäftigen.

2. Dezember 2007
von Andreas Gradert
Kommentare deaktiviert für QYPE: Cafe Crepes und mehr in Ebersberg

QYPE: Cafe Crepes und mehr in Ebersberg

EbersbergCafes & BistrosCafes

Das dritte der drei Ebersberger Kaffees am Marktplatz.

Sehr reichhaltige Kuchenauswahl, ein ordentlicher Bohnenkaffee (Espresso habe ich mich heute nicht mehr getraut), freundliche Bedienung.

Mein Beitrag zu Cafe Crepes und mehr – Ich bin agradert – auf QYPE

2. Dezember 2007
von Andreas Gradert
1 Kommentar

QYPE: Gelato e fantasia in Ebersberg

EbersbergCafes & BistrosEisdielen

Ebersberg könnte glücklich sein, gleich 3 Möglichkeiten einen Espresso zu sich zu nehmen in unmittelbarer Nähe.

Das Gelato e fantasia ist eine klassische Eisdiele, sehr verraucht im Eingangsbereich, mit einer großen Eiskarte und einer noch größeren Teekarte.

Doch was bevorzugt der italophile Tassenfreund? Natürlich einen Espresso, der kam schnell, verdächtig schnell, im gräßlich bunten stylishen Tässchen, und beim Probieren bestätigte sich die Vermutung, viel zu schnell durchgelaufen, nach 10 Sekunden war die Crema schon weg.

Leider verschenkte 1,60 Euro. Aber die Eisvitrine sah ausgezeichnet aus, genauso wie die Teekarte.

Mein Beitrag zu Gelato e fantasia – Ich bin agradert – auf QYPE

2. Dezember 2007
von Andreas Gradert
Kommentare deaktiviert für QYPE: Kaffeehaus in Ebersberg

QYPE: Kaffeehaus in Ebersberg

EbersbergCafes & BistrosCafes

Das zweite der drei Cafes in der Stadtmitte von Ebersberg, direkt am Marienplatz.

Eigentlich müsste es mir ja gefallen, vom Konzept und den Räumlichkeiten her ist das Kaffeehaus genau meine Wellenlänge, hier beschäftigen sich Leute auch mit Kaffee, die Website ist mit Liebe und Witz gestaltet, man nimmt sich selbst ein wenig auf die Schippe.

So weit, so gut.

Auch die eigen-e und -willige Geschichtsschreibung gefällt mir: 1634 griffen die Schweden Ebersberg wegen einer Tasse Kaffee an die auch 1809 beim Angriff Napoleons tapfer verteidigt wurde, selbst 1931 konnte der GröFaz den Kaffee nicht stehlen.

Aber 2003 wurde das Siegel gebrochen und das Kaffeehaus öffnete die Pforten – Gott sei dank :-)

80 Sorten Tee und 15 Sorten Eis runden das Angebot ab.

Bis hierhin – aber leider nicht weiter. Trotz einer professionellen Siebträgermaschine kam anstelle eines Espressos nur eine saure Brühe an den Tisch, ich reklamierte ihn, bekam aber als Antwort nur ein schnippisches: Ach, unser Espresso scheckt ihnen wohl nicht? zu hören, worauf ich mich höflich verabschiedete.

Da könnte man etwas tolles draus machen, aber bitte die Mühle einstellen und fester Tampern, dann schmeckt auch der Espresso.

Selbst wenn es ein Darboven Alfredo ist :-)

Mein Beitrag zu Kaffeehaus – Ich bin agradert – auf QYPE

2. Dezember 2007
von Andreas Gradert
Kommentare deaktiviert für QYPE: Cafe Blue in München

QYPE: Cafe Blue in München

MuenchenCafes & BistrosCafes

Ist mir noch gut in Erinnerung, nach dem Besuch einer homöopatischen Pizzeria.

Angenehme Atmosphäre zum Entspannen, trotz der Größe, 150 Plätze drinnen und noch mal 120 draussen, im inneren in drei Bereiche aufgeteilt, so dass die Menuegäste nicht von den Absackern gestört werden.

Ordentliche Cocktailkarte, abwechslungsreiche Menukarte, Mittags zwei Business-Lunch zur Auswahl.

Manchmal ein wenig laut, aber 150 Menschen verursachen eben ein Grundrauschen.

Mein Beitrag zu Cafe Blue – Ich bin agradert – auf QYPE

2. Dezember 2007
von Andreas Gradert
Kommentare deaktiviert für QYPE: GARIBALDI Eberhard Spangenberg in München

QYPE: GARIBALDI Eberhard Spangenberg in München

MuenchenLebensmittelFeinkost & Import

Beim Betreten des im September 2004 komplett neu renovierten Ladens in Münchens feinem Stadtviertel Solln stirbt man fast an Romantikvergiftung :-)

Das alte Gebäude mit Turm aus dem Jahr 1924 erinnert an ein toskanisches Castello. Innen und außen herausgeputzt, präsentiert es sich jetzt in voller Pracht.

Ein Erlebniseinkauf, aber auch ein tolles Personal, besonders die Chefin Lena Hauser.

Mein Beitrag zu GARIBALDI Eberhard Spangenberg – Ich bin agradert – auf QYPE

2. Dezember 2007
von Andreas Gradert
Kommentare deaktiviert für QYPE: GARIBALDI Eberhard Spangenberg in München

QYPE: GARIBALDI Eberhard Spangenberg in München

MuenchenRestaurantsItalienisch & Pizza

Der Laden in der Schellingstrasse ist das Herzstück von GARIBALDI.

Vor über 20 Jahren übernahm Eberhard Spangenberg den ehemaligen Honigladen und stand viele Jahre hinter der Verkaufstheke, bevor er, den gewachsenen Anforderungen folgend, mit der Zentrale in die Frohschammerstrasse umzog.

Die Schellingstrasse wird seitdem als Filiale geführt. Zum 20-Jährigen ist sie ins Nachbarhaus umgezogen und hat ein neues Gesicht bekommen – ohne den alten Charakter zu verlieren.

Diesen Laden sollten Weinliebhaber besuchen.

Mein Beitrag zu GARIBALDI Eberhard Spangenberg – Ich bin agradert – auf QYPE

2. Dezember 2007
von Andreas Gradert
Kommentare deaktiviert für QYPE: Monti in München

QYPE: Monti in München

MuenchenLebensmittelFeinkost & Import

Bistro, Einzelhandel und Großhandel mit italienischen Spezialitäten.

Bistro:
Pasta um 8 Euro, Hauptgerichte um 14 Euro, große Weinauswahl.

Einzelhandel:
Wein und andere alkoholische Getränke aus Italien, Pasta, Öle, Gewürze, Antipasti, Käse und Schinkenspezialitäten aus einer Frischtheke

Großhandel:
mit den Produkten des Einzelhandels.

Ist direkt bei uns gegenüber, habe schon mehrfach zu Mittag gegessen und war niemals enttäuscht.

Vom Espresso haben wir unterschiedliche Auffassungen :-)

Mein Beitrag zu Monti – Ich bin agradert – auf QYPE

2. Dezember 2007
von Andreas Gradert
Kommentare deaktiviert für QYPE: Caffé Fausto – Kaffeerösterei in München

QYPE: Caffé Fausto – Kaffeerösterei in München

MuenchenLebensmittelKaffee & Tee

Auch hier meine Empfehlung. Die Kaffees sind charakteristisch, nicht ver-"blend"-et, Fausto ist nett und es gibt immer Zeit für einen Plausch.

Mein Beitrag zu Caffé Fausto – Kaffeerösterei – Ich bin agradert – auf QYPE

2. Dezember 2007
von Andreas Gradert
Kommentare deaktiviert für QYPE: Vits Kaffee GmbH & Co.KG in München

QYPE: Vits Kaffee GmbH & Co.KG in München

MuenchenCafes & BistrosCafes

Unter einem Dach findet man hier eine Kaffeerösterei, ein Café und den Kaffeeverkauf vereint.
Die Atmosphäre ist angenehm, die Bariste arbeiten professionell und schnell, der im Haus geröstete Kaffee schmeckt ausgezeichnet.

Mein Beitrag zu Vits Kaffee GmbH & Co.KG – Ich bin agradert – auf QYPE

2. Dezember 2007
von Andreas Gradert
Kommentare deaktiviert für QYPE: Münchner Cacao Gesellschaft in München

QYPE: Münchner Cacao Gesellschaft in München

MuenchenCafes & BistrosCafes

Schönes Caffee, als Alleinstellungsmerkmal ist natürlich zu erwähnen dass die Münchner Cacao Gesellschaft eine Kakaomanufaktur ist. Für die Kakaos werden ausschließlich beste Qualitäten von ausgesuchten Rohkakaosorten, nur natürliche Aromen und Gewürze verwandt. Gefiel uns so gut, dass wir den Kakao gleich mit in unser Sortiment übernommen haben.

Mein Beitrag zu Münchner Cacao Gesellschaft – Ich bin agradert – auf QYPE