Blog-Rezension V: Beweisaufnahme in Sachen Homöpathie – der Ultrasachliche

Reblogged von aargks

Wenn Ausführlichkeit Dein einziger Kritikpunkt bleibt, dann kann Norbert das sicherlich gut verkraften. Zum Querlesen ist die Beweisaufnahme eindeutig zu lang, als sehr genau recherchiertes eBook in WordPressform aber phänomenal gut.

Was mir außerordentlich gut gefällt ist das von Dir hervorgehobene Fehlen jeglicher Polemik, was mir bei vielen anderen Blogs auf die Nerven geht, dieses sektiererische von selbsternannten Phrasendreschmaschinen-Skeptikern mit angelesenem Bullshittheorien. Das ist hier Fehlanzeige.

Was mir noch besser gefallen würde, das wäre die Gründung eines Blogs, in der man sich ausführlich theoretisch mit der Kognitiven Dissoziation beschäftigt, warum Menschen dem homöopathologischen Bullshitismus anhängen und trotz logischer Argumente davon nicht mehr wegkommen.

Sebastiani, Bartoschek, Bardens, Waschkau, Waschkau etc. wären meine Traumkollegen für einen solchen Blog, der zudem das Siegel ‘100% bashingfrei’ tragen soll.

LG
Andreas

%d Bloggern gefällt das: