LEBENSHILFE: Inklusives Karatetraining

| Keine Kommentare

Seit Mitte November kooperiert die Lebenshilfe Salzburg mit dem Salzburger Karateverein „Samurai-Karate-Klub“. In diesem österreichweit einzigartigen inklusiven Projekt trainieren 8 Menschen mit geistiger Beeinträchtigung gemeinsam mit SportlerInnen aller Altersklassen des Vereins.

Trainiert wird jeden Montag ab 18 Uhr in der Turnhalle der Volksschule Herrnau. Die ersten Einheiten begleitete noch ein Trainer aus dem benachbarten Bayern, der langjährige Erfahrung mit dem Training von Menschen mit Beeinträchtigung hat. Jetzt unterstützt Eugen Schreder, ein Clubmitglied mit beruflicher Erfahrung im Umgang von Menschen mit Beeinträchtigung die neuen Karatekas.

„Das Karatetraining fördert nicht nur die Stärkung des Bewegungsapparates, sondern es wird auch die Konzentration, der Selbstwert und die Koordination gesteigert.

Ein gestärktes Selbstbewusstsein kann auch im Alltag neue Türen öffnen.“

Soweit Eugen Schreder. Der Gemeinschaftssinn und die Freude an dieser Kampfkunst sind bei allen spürbar und erste Fortschritte ersichtlich.

training_homepage

Der Verein „ Samurai-Karate-Klub Salzburg“ freut sich noch über weitere Mitglieder – mit und ohne Behinderung.

Sollte jemand Interesse haben, diese interessante Kampfkunst auszuüben, so wird um Kontaktaufnahme mit Eugen Schreder (Tel.: 0664/ 967 1397) oder Vereinsobmann Manfred Holzer (0660/ 1482 111) gebeten.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: