GWUP: Skeptiker planen Massen-Überdosis

| Keine Kommentare

Nach unserem Auftakt 2011 und einer Pause 2012 geht die 10:23-Aktion heuer weiter.

Anlässlich des Geburtstags von Samuel Hahnemann am kommenden Mittwoch, dem 10. April, beginnt die “Woche der Homöopathie” samt den üblichen Desinformationskampagnen der Homöopathie-Lobby. Wir halten aktionistisch mit einer öffentlichen Überdosis Globuli dagegen und sind gespannt auf die Reaktionen.

Laut homöopathischer Lehre löst die Gabe eines Homöopathikums an einen Gesunden unzählige Reaktionen aus. 2011 bestanden die Reaktionen hauptsächlich darin, dass die heimischen Homöopathie-Lobbyisten wie Rumpelstilzchen im Kreis hüpften. Laut Simileprinzip müsste man also einen tobenden Homöopathen mit einer Überdosis Nux vomica heilen können, oder habe ich da etwas falsch verstanden….?

Wie auch immer, die Medien haben unsere Ankündigung schon fleißig verbreitet:

APA: Homöopathie-Kritiker planen “Massen-Überdosis”

derStandard.at: Homöopathie-Kritiker wollen “Überdosis” einnehmen

TT.com: Homöopathie-Kritiker planen Einnahme von „Massen-Überdosis“

OE24.at: Skeptiker planen Massen-Überdosis

GWUP-Blog: Hahnemann feiert Geburtstag – und die Skeptiker werfen eine Überdosis Globuli ein

Termin:

Mi, 10.4.2013, 18:00 Uhr vor dem Haas-Haus am Stephansplatz.

Wer mitmachen will: Bitte ein Fläschchen beliebiger Globuli einer Hochpotenz (C12 bzw. D24 oder höher) mitbringen!

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: